zurück
 

Der Fischer und seine Frau -
eine Koproduktion des Paradox Theaters, Stuttgart und des
marotte Figurentheaters, Karlsruhe

Pressekommentar

„’Alle Macht der Fantasie’ könnte das Motto lauten, wenn sich aus zwei Liegestühlen zunächst das absurd winzige Wohnklo, dann die geräumige Wohnstatt und schließlich das Schloss heraus wandeln lässt. Da wird die Steilküste im norddeutschen Tiefland mittels projizierter Schattenfiguren stimmungsvoll illustriert, das flirrend-irisierende Lichtspiel des Meeres in der nächsten Szene auch mit Hilfe einer angeleuchteten Plane bebildert. (…) Das Paradox- und Marotte Figurentheater machen vor, wie’s geht: fantasievoll, spielintensiv und ganz ohne pädagogischen Zeigefinger.“ (Rheinpfalz)