zurück

 

Ottos Mops -
eine Aufführung von Kirschkern & Compes, Hamburg

Pressestimmen

„‚Lechts und rinks kann man nicht velwechsern’, kündigen sie mit Jandl an. Um rasch zeigen zu müssen: ‚Werch ein Illtum.’ Denn die beiden springen von Gedicht zu Gedicht, von Morgensterns ‚Herr Löffel und Frau Gabel’ (hamburgisch breit als Leffel und Gorbel), über Dieter Wyss' Polizei-Eierei im Comic-Schnelldurchlauf bis hin zu Schwitters brüllend komischem ‚Husten Scherzo’ im Konzertsaal. Nach einer Dreiviertelstunde weiß man nicht mehr so recht, wo links und rechts ist. Sicher ist nur eines: Kirschkern & Compes sind unvelwechserbal“. (Hamburger Abendblatt)
“Regisseurin Erla Prollius ist es gelungen, aus den vielen kleinen Puzzleteilen ein Ganzes zu machen, indem die Übergänge mit Musik, Pantomime, Tanz oder Gesang gefüllt werden, und so reiht sich schließlich Bertolt Brecht nahtlos an Kurt Schwitters.“ (Hamburger Morgenpost)